Yoga

Yoga bedeutet Einheit und Harmonie. Es ist ein bewährtes Übungssystem zur Förderung und Erlangung von Gesundheit, Wohlbefinden, Harmonie, Erweckung schlafender Fähigkeiten und Erweiterung des Bewußtseins.

Yogaübungen verfolgen heute einen ganzheitlichen Ansatz, der Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. In westlichen Ländern wird Yoga häufig in Unterrichtseinheiten vermittelt – so auch bei mir. Eine solche kombiniert Pranayama (Atemübungen), Asanas (Körperübungen), Phasen der Tiefenentspannung sowie Meditationsübungen. Die Ausübung der Asanas verbessert das Zusammenspiel von Körper, Geist, Seele und Atem.

Angestrebt wird eine verbesserte Vitalität und gleichzeitig eine Haltung innerer Gelassenheit.

"Yoga ist das Zur-Ruhe-Kommen der Gedankenwelt im Geist" – Patanjali

AyurYoga

Ist das Praktizieren von Hatha Yoga nach den Gesichtspunkten des Ayurveda Hier werden die drei Bioenergien des Ayurveda (Vata, Pitta, Kapha) und deren Wirkung auf den körperlichen und geistigen Zustand berücksichtigt um Empfehlungen für Asanas, Pranayama, Tiefenentspannung und Meditation zu geben.